Schlagwort: Macintosh

Mac Tethering mit dem BlackBerry Bold

Für den Urlaub habe ich mich mit mobilen Internet für meinen Mac beschäftigt. Es gibt verschiedene Varianten unterwegs online zu sein, jede hat ihre Vor- und Nachteile. Die Geschwindigkeit wird eher durch die Netzqualität als das Tool beeinflusst und lässt sich sowieso schwer messen. Bei allen Varianten reicht das Tempo jedoch auf jeden Fall für das im Urlaub zulässige Mass an Surfen ^^

Variante 1: Mobiles Internet via USB-Stick

Diese Variante greift über das Mobile-Netz auf das Internet zu. Diese Variante eigent sich bloss für den Urlaub nicht, da  ein USB-Stick, eine Simkarte mit Vertrag sowie eine entsprechende Software mit Treibern benötigt wird.

Variante 2: Tethering-Software

Bei dieser Variante wird das eigene Mobile wie zB. der BlackBerry Bold an den Computer angeschlossen (Kabel oder Bluetooth) und dann via Software eine Internetverbindung hergestellt. Nebst einem Mobile mit Datenabo (und natürlich Simkarte) wird eine Tethering-Software benötigt. Für BlackBerry und Mac gibt es meines Wissens zwei gute Tools: Einerseits wäre da das kostenpflichtige Tether.com zu nennen, das viele Funktionen und gute Geschwindigkeiten bietet und mittlerweile viele Betriebssysteme und Mobiltelefone unterstützt. Andererseits gibt es das kostenlose Berry4All für Mac OSX und Linux, wobei die Installation und Fehlerbehebung bei diesem Tool eher etwas für Bastler ist.

Mir persönlich gefallen beide Tools gut, aber sie müssen halt installiert und konfigueriert werden. Deshalb habe ich noch eine dritte Variante getestet.

Variante 3: Bluetooth Tethering via Mac Snow Leopard Netzwerktools

Tatsächlich bietet Mac OS die Option, auch nicht-iPhones für das Tethering zu nutzen. Und das ging erstaunlich rasch: Bluetooth Verbindung herstellen, Bluetooth-DUN einrichten, Verbindung herstellen, Surfen. Keine weiteren Einstellungen. Die einzige Herausforderung war das Eruieren von APN, Benutzername und Passwort. Danach konnte die Verbindung aber problemlos hergestellt werden. 

Für Orange Schweiz ist dies relativ einfach:

APN: internet

Benutzername: orange

Passwort: orange

Für Swisscom und Sunrise kann ich leider keine getesteten Zugangsdaten anbieten, aber werde ich mit eurer Rückmeldung gerne ergänzen!

Getestet habe ich das ganze mit meinem BlackBerry Bold 9000 mit Version 5.0.0.464 unter MacOS X Snow Leopard 10.6.2.

iPad, iTablet oder iSlate – oder was ganz anderes?

Was Apple morgen präsentieren wird, weiss ich genauso wenig wie die Meisten. Ob es ein iPad/iTablet/iSlate sein wird oder doch eher ein neues MacBook – keine Ahnung, wir werden sehen. Nach dem erfolgreichsten Quartal überhautp könnte es durchaus ein weiterer Umsatzbringer sein. Ich hoffe nur, dass das iPad nicht zum „iS late“ wird und erst 2025 erscheint – schliesslich will ich vorher in die Ferien! :-)

News bei apple.com

Update-Checker für BlackBerry?

Kennt jemand ein Programm, das alle installierten BlackBerry-Tools auf neue Versionen prüfen kann? Für Windows (UpdateStar, PSI Personal Software Inspector) und Mac (AppFresh) kenne ich gute Tools. Sogar Treiber lassen sich unter Windows mit dem DriverMax updaten. Nur mein BlackBerry verlangt manuelle Update-Sucherei.. Die Update-Funktion des Desktop Managers scheint bei mir nicht richtig zu funktionieren – zudem möchte ich die Updates OTA machen können.

Ich nehme an, der RIM Application Store wird das dann können? So sagt zumindest rimarkable.com.

Für Vorschläge bin ich dankbar!

Das neue MacBook-Design

Auf Anlässe wie Apples BlackFriday sollte man sich gebührend vorbereiten. Schliesslich ist es vielleicht die Chance, unabhängig von Geschenkidee-Webseiten ein tolles Weihnachtsgeschenk zu finden. Zugegeben, sicherlich nicht sehr günstig, aber dafür stylish, qualitativ hochwertig und langlebig. Find ich zumindest..

Leider noch etwas zu früh für mich kommt das neue MacBook-Design – mein altes MB ist noch nicht wirklich alt, also wird es auch noch nicht ersetzt. Aber etwas träumen darf man ja, beispielsweise mit dem Video über das Design und Produktion des MBooks bei Apple: Das neue MacBook

Nachtrag: Eben entdeckt, Mitteilungs- aber nicht Artikelwürdig: tausendstern.com – Tausende kostenloser iPhone-Apps.

CrossOver gratis

Bis zum 31. Oktober gibt es dank George W. Bush die Pro Version von CodeWeavers Crossover für Mac und Linux hier gratis zum Download, inklusive einer Lizenz natürlich.

Update 30.10.: Alle die, die sich eine bereits vollständig freigeschaltete Version herunterladen konnten, brauchen sich nicht zu registrieren. Da die Server dank der 750’000 Downloads jedoch leicht am Anschlag waren, ist die Registrierung des Keys für all jene mit Temporärlizenz bis am 30. November verlängert worden.