Schlagwort: Google

Gmail auf dem BlackBerry besser integrieren

gmail-blackberry-plugin-450x337Ich nutze meinen Gmail-Account als Hauptadresse natürlich auch auf dem BlackBerry. Das war bisher immer etwas umständlich, da im Vergleich zu einem Exchange oder BES-Account dabei kaum eine Interaktion mit dem Mailserver möglich war. Gelesene und auf dem BlackBerry gelöschte Emails mussten auf der Gmail-Oberfläche nochmals mit Label versehen und archiviert werden.

Das hat sich jetzt geändert! In den letzten Tagen hat der BlackBerry-Hersteller RIM das „Erweiterte Gmail-Plug-In für BlackBerry-Smartphones“ in Version 1.0 veröffentlicht! Das Plugin erlaubt die Verwendung von Gmail-Features wie Sterne, der Anzeige der Emails wie in einem Chat, Labels und mehr direkt auf dem BlackBerry! Das Plugin synchronisiert solche Mail-Kennzeichnung oneway vom BlackBerry zu Gmail und macht das Leben einfacher. Es gibt auch Gerüchte, dass später sogar Kontakt- und Kalendersynchronisation kommen soll. Weiterlesen

All eyes on Google Wave

Google_wave_logo

Nach einer längeren Zeit ohne Posts aber viel Arbeit habe ich mich wieder einmal bei Google Wave umgeschaut. Hat sich „offiziell“ leider noch nicht viel getan, die Webseite wave.google.com ist immer noch sehr spartanisch – aber das Internet spuckt dafür umso mehr Inhalte zu Wave aus, einige davon auch mit ziemlich viel Zusatzinhalten. Nachfolgend einige Links mit guten Beiträge.

http://googleblog.blogspot.com/2009/05/went-walkabout-brought-back-google-wave.html

http://de.wikipedia.org/wiki/Google_Wave

http://netzwertig.com/2009/05/29/google-wave-die-neuerfindung-von-e-mail/

http://mashable.com/2009/05/28/google-wave-guide/

http://mashable.com/tag/google-wave/

http://waveprotocol.org

Weitere werden folgen..

[ad]

Facebook untersttzt OpenID und ffnet API

Facebook Desktop

Wie unter anderem heise.de berichtet hat, untersttzt Facebook nun die Single-Sign-On-App OpenID. Diese wird zwar auch von anderen Anbietern wie Google, Yahoo oder flickr genutzt, Facebook akzeptiert jedoch im Gegensatz zu diesen Unternehmen auch IDs, die von anderen Anbietern ausgestellt wurden. Gleichzeitig hat Facebook eine API freigegeben, mit welcher sich der Facebook-Stream nun auch in andere Anwendungen einbinden lsst.

Als Beispiel hat Facebook eine Desktop-Anwendung basierend auf Adobes AIR ins Internetz gestellt. Ich finde, das sieht schon mal gar nicht so schlecht aus..

[download id=“3″]

Weitere Informationen zur API im offiziellen Facebook-Blog-Post hier.

Beinahe Herzstillstand

WordPress Moleskine notebookVorhin hab ich beinahe einen Herzstillstand erlitten. Wegen eines Problems mit Bilderupload/Plugin-Aktualisierung meines WordPress-Blogs habe ich in Plesk etwas eingestellt und gleichzeitig einen Fehler „behoben“. Nur schade bricht Plesk bei einem abgebrochenen „Wiederherstellungsvorgang“ wirklich ab und löscht die bestehende Konfiguration der betroffenen Domain. Sprich, alles war weg und ich musste wirklich wiederherstellen. Natürlich war Backup 1 Woche alt, da bloss wöchentlich gesichert wird – immer Mittwoch Nacht! Tja, mittels Restore und dann Google Cache konnte ich die Inhalte bis auf den heute entworfenen Post wiederherstellen. Und den krieg ich auch noch hin.

Möchte mich für Doppelposts in den nächsten Stunden entschuldigen! Es fehlen ausserdem noch einige Einstellungen, die ich in den nächsten Tagen ebenfalls wiederherstellen werde..

Wolfram Alpha – Herausforderung für Google?

wolframalphaIm Web ist in den letzten Tagen viel los, seit der Physiker Stephen Wolfram eine neue „Suchmaschine“ angekündigt hat. Suchmaschine in Anführungszeichen weil die neue Software auf echte Fragen mit echten Antworten reagieren soll.

Also nicht bloss eine möglichst optimale Auflistung von Suchergebnissen sondern viel mehr eine Antwort. Beispielsweise auf die Frage nach „The life, the universe and everything“ antwortet das Programm nicht mit „42“ wie Google und Douglas Adams *gg*

Zu Wolfram Alpha – Offizieller Start im Mai 2009.

Interessanter Artikel bei Spiegel.

Zum Post von Nova Spivack, der einzige der Alpha anschauen durfte.

Wikipedia: Stephen Wolfram.

Zum vielbeachteten Buch von Stephen Wolfram: A New Kind of Science (Volltext).

Stephens Website.

[ad]

Plugin des Tages: Canonical URLs und WordPress

WordPress Icons

Vor ein paar Tagen haben Microsoft, Google und Yahoo den neuen Tag „canonical“ verabschiedet, der ein altes Problem der Suchmaschinenbetreiber lösen soll.

Konkret geht es um doppelte indexierte Inhalte in deren Datenbanken. Obwohl der Unterschied für das menschliche Auge gut sichtbar ist, können Suchmaschinen bei Strukturen wie den folgenden nur schwer entscheiden, ob es sich dabei um gleiche oder verschiedene Seiten handelt:

  • www.forall.ch
  • forall.ch/
  • www.forall.ch/WordPress
  • forall.ch/WordPress/index.php

Diese Eingaben führen alle zu der genau gleichen Seite, technisch gesehen sind die Links jedoch unterschiedlich. Falls aber beispielsweise Google diese Seiten von verschiedenen Links her aufruft, entsteht massenhaft Doppelinhalt (siehe auch den Post von Google-Entwickler Matt Cutts).

Deshalb wurde der neu Canonical-Tag eingeführt, der es nun erlaubt, im Header jeder Seite festzulegen, wie der Link lautet damit er nur einmal und immer gleich verlinkt wird. Der Canonical sagt dem Suchmaschinen-Robot also, wie der Link eigentlich lauten sollte.

Ein solcher Tag lautet beispielsweise dann für meine Stats-Seite:

<link rel="canonical" href="http://www.forall.ch/WordPress/stats/" />

Für kleine, statische Seiten ist das relativ problemlos von Hand zu ergänzen. Für dynamische wird es komplizierter, da ja jeder neue Post eine neue Seite darstellt. Glücklicherweise gibt es bereits ein WordPress-Plugin, das genau diese Canonical-Einträge macht. Zum Post und zum Plugin-Download bei Yoast.com.

[ad]