BlackBerry Bold vs. Android G1 resp. HTC Desire – Teil 2

Aufgrund eines Wasserschadens habe ich vom BlackBerry zu meinem Android Telefon gewechselt und teste nun dieses. Je nach Fazit des Tests kaufe ich mir einen neuen BlackBerry oder bleibe bei Android, wobei da dann vermutlich bald ein Nexus oder Desire angesagt ist.

Im Teil 1 des grossen Vergleichs BlackBerry Bold gegen HTC G1 ging es um alles ausser den Apps. Nun gehts um nichts als Apps. Schliesslich kann jedes Mobile telefonieren und SMS versenden. Aber es gibt noch einige Dinge mehr, die es für mich ebenfalls können muss. Mit zusätzlichen Applikationen, zum Beispiel aus dem Android Market, lässt sich der  Funktionsumfang des Geräts erweitern. Für mich sind folgende Applikationen wichtig.

Update: Da dieser Beitrag leider etwas mehr Zeit brauchte als geplant, habe ich mittlerweile ein HTC Desire als Mobile. Somit steht eigentlich das Testfazit bereits fest ^^ – ich möchte aber trotzdem noch meine Reihe fortsetzten und die verwendeten Apps vorstellen.

Ausgehend von den genutzten Apps auf dem BlackBerry habe ich einen passenden, möglichst kostenlosen Android-Ersatz gesucht. Einen direkten Vergleich möchte ich nicht wagen, dazu sind die Apps und Anforderungen zu unterschiedlich, schlussendlich muss der Nutzen für mich stimmen.

RSS-Reader: NewsRob

Viigo auf dem BlackBerry ist wohl eines der coolsten Tools überhaupt, entsprechend schwierig zu ersetzen war es. Da ich mit Android sowieso schon sehr mit denGoogle Diensten arbeite, habe ich mich entschlossen den Google RSS Reader in Verbindung mit einer Applikation zu nutzen. Meine Wahl fiel dabei auf NewsRob, da dieser die Feeds schön darstellt und eine 2-Weg-Synchronisierung zum Reader unterhält.

Twitter: BlackBerry Twitter Client resp. Touiteur

Obwohl der offizielle BlackBerry Twitter Client funktions- und handlingmässig  vor dem offiziellen Android Twitter Client anzusiedeln ist, kommt keine der Apps gegen Touiteur auf dem Desire an. Dieser Client gefällt mir mit Abstand am Besten.

Browser: Bolt resp. Android Browser

Der Vergleich ist relativ schwierig, ich tendiere eher für den Bolt Browser, mindestens seit dem letzten Update ist die Geschwindigkeit beachtenswert. Die Bedienung ist nicht  beuteilbar, da das Desire mit Touchscreen und der Bold mit Trackball bedient wird.

Games: Robo Defense

Mein absolutes Lieblingsspiel auf dem Desire.

Social Web: Facebook App, SyncBook

Die Integration des Social Webs ist auf beiden Systemen gelungen, allerdings bietet HTC mit Sense eine unschlagbare Integration direkt ins System. Einmal eingeloggt können nebst Facebook auch Flickr und Twitter-Accounts und Daten synchronisiert werden. Auf dem BlackBerry werden dafür separate Apps benötigt und es ist eine weniger tiefe Integration möglich.

Email/Kalender/Kontakte: Gmail App vs. Push-Mail

Das Konzept der Mailzustellung auf den zwei Geräten ist unterschiedlich. Ich konnte ursprünglich mit der BlackBerry-Variante „Push auf Gerät“ sehr gut leben, allerdings hat die Gmail-App auf dem Desire den grossen Vorteil, dass wirklich alles 1:1 synchron ist mit dem Webfrontend. Zudem können Kontakte und Termine ebenfalls mit Google synchronisiert werden, was beim BlackBerry doch eher kompliziert ist – dazu habe ich mich schon detailliert ausgelassen.

Kamera

Qualitativ ist die Desire Kamera besser da es sich um ein neueres Gerät handelt und somit 5MB statt 3MB-Auflösung unterstützt wird. Handling und Funktionen sind bei beiden Geräten etwa gleich.

Notizen: Evernote

Der Evernote-Client wird für beide Systeme angeboten, der Funktionsumfang ist in etwa gleich. Allerdings liess sich auch die Notizenfunktion auf dem BlackBerry gut nutzen, während beim Desire keine für mich brauchbare Notizen erfasst werden können.

Vielfalt und Aktualisierung

Auch hier gewinnt Googles Android Market gegen die BlackBerry AppWorld was Anzahl und Vielfalt der verfügbaren Programme betrifft und ich denke, dies wird auch so bleiben.  Zudem scheint mir der Anteil an kostenlosen Apps im Market grösser zu sein.  Da die meisten Android-Programme im Market verfügbar sind, ist auch deren Aktualisierung OTA problemlos möglich. Nicht aus dem entsprechenden App-Markt installierte Anwendungen aktuell zu halten erfordert mehr Aufwand, was besonders beim BlackBerry auffällt da ich dort viele Apps direkt via Hersteller installiert habe.

Backup: SmrtGuard, SMS Backup

SmrtGuard wird mittlerweile für beide Systeme angeboten, ebenso gibt es auf beiden Seiten eine „SMS to Email“-Backup-App: txtforward resp. SMS Backup. Beim Desire mit Gmail/Google Kalender und Google Kontakte-Synchronisation ist allerdings dieser Teil der Daten garn nicht mehr zweingend zu sichern.

Weitere installierte Applicationen

ASTRO Dateimanager, DiskSize, Barcode Scanner, FahrplanCH, PowerManager, WordPress App, XBMC Remote Control

Fazit

Durch den Kauf des HTC Desire habe ich das Fazit bereits vorweggenommen, da alle vorgestellten Apps und weitere Überlegungen zu dieser Entscheidung geführt haben. Nach einigen Monaten mit dem Desire bin ich immer noch überzeugt, das richtige Gerät und Betriebssystem gewählt zu haben.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.