Switch als Opfer gezielter Falschinformationen

Gestern per Email von Switch, dem Schweizer Domain-Registrar erhalten:

Sie erhalten diese E-Mail, weil Sie bei SWITCH einen oder mehrere
.ch- oder .li-Domain-Namen registriert haben. Zurzeit werden Kunden von
SWITCH seitens Dritter aufgefordert, ihren Domain-Namen von SWITCH zu
einem anderen Anbieter zu transferieren. Dies mit der Begründung, dass
man bei SWITCH bald keine Domain-Namen mehr registrieren könne.

Um mögliche Missverständnisse und Verunsicherungen zu vermeiden,
berichtigen wir diese Fehlinformationen wie folgt:

SWITCH registriert und verwaltet die .ch-Domain-Namen im Auftrag des
Bundesamts für Kommunikation (BAKOM). Der Vertrag zwischen SWITCH und
dem BAKOM läuft bis zum Jahr 2015. Eine Erneuerung des Vertrags ist
möglich. Sie sind daher bei SWITCH gut aufgehoben und brauchen nichts
zu unternehmen.

Mit der Gründung unserer Tochtergesellschaft switchplus haben wir die
Weichen für die Zukunft – unabhängig vom Vertrag mit dem BAKOM und
dessen Erneuerung – gestellt. switchplus bietet schon heute zusätzlich
zur Registrierung von Domain-Namen das Hosting von E-Mail und Web an.

Als unabhängige Stiftung hat SWITCH für die Schweizer Hochschulen das
Internet in der Schweiz etabliert. Wir leisten einen wichtigen Beitrag
zur Stabilität des Internets und bieten qualitativ hochstehende
Dienstleistungen für Hochschulen und Dritte an.

Für Fragen steht Ihnen unser Helpdesk jederzeit gerne zur Verfügung.

Freundliche Grüsse
SWITCH Internet Domains

Gibt für mich sicherlich keinen Grund, von SWITCH wegzuwechseln. Schon gar nicht zu einem Spammer.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.