Olympia who?

Nach den jüngsten Ereignissen in Tibet ist für mich klar, dass Olympia dieses Jahr ohne mich auskommen muss. Bin zwar kein Athlet und wäre sowieso nur TV-mässig dabei gewesen. Aber so kann man ein Volk nicht behandeln! Und bloss weil es seit 50 Jahren ein besetztes Land ist, ist Tibet trotzdem keine chinesische Kolonie.

Leider sind unsere Regierungen wieder einmal übervorsichtig und freundlich und schauen lieber zu, bis es zu spät ist. Wie war das damals in Jugoslawien oder aktuell auch in Darfur? Da tat sich auch nichts und es gab nicht mal die Ausrede, man wolle eine aufstrebende Wirtschafts- und Weltmacht nicht verärgern.

Ich verlange von unsere Politikern, in China zu intervenieren. Stoppt die Willkür und die zahlreichen Morde! Nehmt China in die Pflicht für ihr tun! Lasst keine unschuldigen „Andersgläubigen“ mehr sterben!

Achja, und von wegen der Ausrede mit Wirtschaftsmacht und so. Die aktuelle PWC-Studie zeigt, dass Produktion in China gar nicht billiger sein muss.. Studie

Ich werde die Olympia und dere Hauptsponsoren jedenfalls ignorieren, sofern das IOC nicht wenigstens den Versuch unternimmt, Einfluss zu nehmen. Olympia soll entweder in einem anderen, humanitären und demokratischen Land stattfinden oder abgesagt werden! Sportler, wollt ihr wirklich an einen solchen Event reisen?

Think about it!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.